Ergonomie & Arbeitsmedizin

17.08.2014 13:37

 "Referentin für rückengerechte Verhältnisprävention"

Aktion Gesunder Rücken

Rückenschmerzen haben sich in den letzten Jahren zur Volkskrankheit entwickelt. Wie man Rückenschmerzen vermeidet und vorbeugt ist in Zeiten von privater Gesundheitsvorsorge ein Thema, das immer mehr Menschen interessiert. Das merken auch Ärzte und Therapeuten, die zunehmend von ihren Patienten um praktische,
alltagstaugliche Tipps gebeten werden. Doch manchmal können selbst Fachleute die Fragen Ihrer Patienten nicht immer ausreichend beantworten. Denn bisher ist das Thema "rückengerechtes Umfeld" kaum Bestandteil der ärztlichen oder therapeutischen Weiterbildung.

Um Sie noch besser und kompetenter nicht nur in der Verhaltensprävention, d.h. in Sachen rückenfreundliches Verhalten und körpergerechte Bewegungsabläufe im Alltag sondern auch betreffend der Gestaltung des persönlichen Umfeldes, der sogenannten Verhältnisprävention beraten
zu können, habe ich die Ausbildung "Von der Vehaltens- zur Verhältnisprävention" absolviert, welche seit 2006 von der "Aktion Gesunder Rücken e.V." angeboten wird.

Denn: Was nützt das beste Verhalten, wenn Möbel, Betten, Schreibtische, Bürostühle, Fahrräder Polstermöbel etc. ergonomisch nicht sinnvoll und daher rückenschädlich sind? Die Gegenstände des täglichen Lebens müssen sich durch ergonomische Gestaltung den Bedürfnissen des Benutzers anpassen, nicht umgekehrt.

Für weitere Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung

lg

Martina Kastner


Zurück

Kontakt

Martina Kastner
ab 21. November 2016
Dr. Wayand Ring 43 c/4
4560 Kirchdorf / Krems

Mobil: +43 660 4951929

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie Ihre Website gratis!Webnode